Schulbetrieb ab 15.02.

Sehr geehrte Damen und Herren!

wir werden wie in den Medien bereits angekündigt nach den Ferien einen wochenweisen Schichtbetrieb durchführen.

Es werden immer 50 % unserer Schüler/-innen an der Schule sein. Die exakte Einteilung erfahren die Schüler/-innen von ihren Klassenvorständen. Diejenigen die nicht an der Schule sind, werden von Ihren Lehrkräften wie bisher über Distance Learning unterrichtet.

Eine Unterbringung im Internat ist möglich und erfolgt klassenweise mit einer Doppelbelegung in einem Zimmer. Die Voraussetzung dafür ist eine schriftliche Zustimmung des Lehrlings und die damit verbundene Fixplatzzusage. Diese ergeht an den Betrieb und ist für den Lehrling in der Internatsverwaltung sichtbar. Der Internatsbetrieb läuft unter Einhaltung strenger Hygienemaßnahmen ganz normal ab (Lernstunde, Abendessen etc.). Der Aufenthalt sollte vorwiegend im Zimmer stattfinden. Eine Anreise am Sonntag ist ab 19:00 Uhr möglich.

Die Schüler/-innen werden klassenweise nach alphabetischer Reihenfolge in Gruppe A und B geteilt:

A Schüler/-innen = sind an den ungeraden KWs an der Schule (7, 9, 11)

B Schüler/-innen = sind an den geraden KWs an der Schule (8, 10, 12)

Klasseneinteiung ab 15.02.2021

Die Schüler/innen sowie alle anderen Personen am Schulstandort haben ebenso wie in den öffentlichen Verkehrsmitteln oder beim Einkaufen im gesamten Schulgebäude eine FFP2-Maske zu tragen. Maskenpausen sind z.B. zwischen Unterrichtseinheiten vorzusehen.

Für die Teilnahme am Unterricht haben alle Schülerinnen und Schüler am Schulstandort verpflichtend einen Selbsttest durchzuführen. Die Tests werden am Schulstandort bereitgestellt und unter Aufsicht unserer Lehrkräfte durchgeführt. Die Schüler/innen testen sich jeweils am Montag (1. Tag der Anwesenheit) und am Mittwoch ein weiteres Mal pro Woche selbst. Internatsschüler die am Sonntag anreisen, haben den Test bei Ihrer Anreise durchzuführen. Anleitung Selbsttest

Schüler/-innen aus anderen Bundesländern wird empfohlen, dass sie vor der Anreise einen Massentest bei einer bei ihrem Wohnort nahegelegenen Teststation durchführen. So ersparen sich sich bei einem positiven Testergebnis die lange Rückreise.

 

Freundliche Grüße

David Breitwieser